Masterlehrgang

MSc (CE) Sportphysiotherapie

MSc (CE) / blended / 4 Semester
Hochschule
FH Burgenland
Studienstart
September 2024
Format

blended

Ort
Physiozentrum für Weiterbildung (Standorte Wien & Innsbruck) & Online
Lehrgangsgebühr
EUR 14700,-
Förderungen

Eine Übersicht zu Förderungen finden Sie hier.

Dauer/ECTS
4 Semester /
120 ECTS
Abschluss
Master of Science (Continuing Education)

MSc (CE) Sportphysiotherapie

Willkommen in der Welt der Sportphysiotherapie mit dem berufsbegleitenden MSc (CE) Sportphysiotherapie1. Dieses innovative Weiterbildungsprogramm richtet sich an Physiotherapeut*innen, die ihr Fachwissen erweitern und sich auf dem Gebiet der Sportphysiotherapie spezialisieren wollen.

Unser Ziel ist es, Ihnen ein fundiertes theoretisches Verständnis sowie praxisorientierte Fertigkeiten in den Bereichen Rehabilitation, Prävention, Bewegungsanalyse und wissenschaftliches Arbeiten zu vermitteln. Durch interaktive Lehrmethoden und die Integration neuester Forschungsergebnisse werden Sie dazu angeregt, evidenzbasierte Therapieansätze zu entwickeln und kritisch zu hinterfragen.

Wir arbeiten mit renommierten Expert*innen der Sportphysiotherapie aus dem In- und Ausland zusammen, um Ihnen eine praxisnahe Weiterbildung zu bieten, die sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport gefragt ist. Der Lehrplan umfasst Module wie Sportwissenschaft, Sportmedizin, angewandte Sportphysiotherapie für verschiedene Körperbereiche sowie Unternehmertum und Entrepreneurship.

Ein besonderes Programm-Highlight ist das Modul Sportphysiotherapeutische Vertiefungen, das Ihnen ermöglicht, sich intensiv mit spezialisierten Themen wie Spitzensport, Sport im Kindes- und Jugendalter und Sportler*innen mit Beeinträchtigungen auseinanderzusetzen. Komplementiert wird der Masterlehrgang durch ein sportphysiotherapeutisches Praktikum, das praktische Kenntnisse und Einblicke in gewünschte, zukünftige Betätigungsfelder ermöglicht.

Als Absolvent*in verfügen Sie über eine umfassende Expertise in der Betreuung von Sportler*innen und Sportverletzungen, um sich auf höchstem fachlichem Niveau in diesem Bereich zu positionieren. Sie sind in der Lage, fundierte Entscheidungen im therapeutischen Setting zu treffen und den Herausforderungen des Sportumfelds souverän zu begegnen. Mit einem Masterabschluss in Sportphysiotherapie eröffnen sich vielfältige Karrieremöglichkeiten im Gesundheitswesen, im Sportbereich sowie in der Lehre und Forschung.


1Hochschullehrgang gemäß § 9 FHG in der zum Zeitpunkt der Einrichtung (10.04.2024) gültigen Fassung

Sie interessieren sich für diesen Hochschullehrgang? Für die Zulassung zum Studium müssen Sie folgendes Qualifikationsprofil erfüllen:

  • Abgeschlossener facheinschlägiger FH-Bachelor-Studiengang (180 ECTS) oder
  • Abschluss eines anderen fachlich in Frage kommenden Studiums mindestens desselben hochschulischen Bildungsniveaus an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung
  • Zusätzlich ist eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung für das Studium vorzuweisen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Weiterbildungsprogramm! Die Bewerbung ist in Kürze möglich und erfolgt über die Online-Anmeldung. Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben, wird geprüft, ob Sie die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Über die Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung. In der Zwischenzeit können Sie gerne Ihre Anmeldung beim Physiozentrum für Weiterbildung vormerken lassen.

 

Jetzt meine Anmeldung vormerken lassen

Bei Weiterbildungslehrgängen im Ausmaß von 120 ECTS können bis zu 60 ECTS angerechnet werden. Sie haben die Möglichkeit, Anrechnungen bereits bei der Anmeldung durch die Lehrgangsleitung prüfen zu lassen.

Der Masterlehrgang ist ein Blended Learning-Format, das Präsenzzeiten und Online-Inhalte kombiniert. Dies ermöglicht den Studierenden maximale Flexibilität und die Möglichkeit, ihre berufliche Tätigkeit beizubehalten.

Präsenzunterricht findet immer geblockt statt, und zwar 1x im Monat in Wien und 1x pro Semester in Innsbruck. Präsenztermine werden stets geblockt und nach Möglichkeit an den Wochenenden abgehalten, um die Zeit für Anreise und Präsenzphasen optimal nutzen zu können. In den regelmäßigen Präsenzphasen finden intensive Vorlesungen statt, um praktische Fähigkeiten zu erlernen und vertiefende Diskussionen zu ermöglichen.

Zusätzlich werden Online-Inhalte wie Vorlesungen, Übungen und weitere Materialien für das Selbststudium über eine Lernplattform bereitgestellt. Aufgezeichnete Vorlesungen und multimediale Lernressourcen ermöglichen den Studierenden, ihren eigenen Lernfortschritt zu steuern. Foren und Online-Diskussionsgruppen fördern zudem den Austausch zwischen den Studierenden und den Lehrenden.

Die Bewertung erfolgt durch verschiedene Prüfungsarten wie schriftliche Prüfungen, mündliche Prüfungen, Präsentationen, Fallstudien und praktische Prüfungen.

Die Masterarbeit umfasst 24 ECTS und folgt der Struktur „Problem – Problemlösungsweg – Ergebnis“. Die Masterarbeit soll im thematischen Zusammenhang mit einem Bereich des Lehrganges stehen. Studierende haben die Möglichkeit, eine Masterarbeit auf einem Gebiet ihrer Wahl in der Sportphysiotherapie zu verfassen und selbstständig Betreuer*innen aus diesem Spezialgebiet zu suchen.

Offizieller Abschluss
verliehen von der
FH Burgenland

Den erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen wird von der FH Burgenland der akademische Grad „Master of Science (Continuing Education)“, abgekürzt „MSc (CE)“, verliehen.

Es handelt sich um einen Hochschullehrgang gemäß § 9 FHG in der zum Zeitpunkt der Einrichtung gültigen Fassung. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist.

Deutschland:

Der akademische Grad wird verliehen durch die FH Burgenland (University of Applied Sciences Burgenland). Durch die ANABIN (Datenbank der ZAB - Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) wird die Akkreditierung der University of Applied Sciences Burgenland unter dem Namen Fachhochschulstudiengänge Burgenland bestätigt und mit H+ gewertet.

Gemäß Art 5 des Äquivalenzabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich (BGBl III Nr 6/2004) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Bundesrepublik Deutschland führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MSc ein Mastergrad im Sinne des Art 2 des Äquivalenzabkommens.

Der „Master of Science (Continuing Education)“, abgekürzt „MSc (CE)“, ist somit in allen Bundesländern der BRD führbar.

Österreich:

Der „Master of Science (Continuing Education)“, abgekürzt „MSc (CE)“, ist in Österreich führbar und zusätzlich in alle öffentlichen Dokumente eintragbar.

Schweiz:

Gemäß Art 3 des Europäischen Abkommens über die Gleichwertigkeit der akademischen Grade und Hochschulzeugnisse, dem die Schweiz beigetreten ist und auch Österreich angehört (BGBl Nr 143/1961 idgF) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Schweiz führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MSc ein akademischer Grad im Sinne des Abkommens.

Der „Master of Science (Continuing Education)“, abgekürzt „MSc (CE)“, ist somit in der Schweiz führbar.

Alle Informationen zur Qualitätssicherung & -entwicklung finden Sie hier.

Die Lehrgangsgebühr inkludiert folgende Leistungen:

  • Nutzung der Studienplattform mit allen studienrelevanten Inhalten
  • Zugang zur Online-Bibliothek
  • Studienservice
  • Prüfungsgebühre
  • Betreuung der Master Thesis

Aufgrund der großen Unterschiede – sowohl auf nationaler als auch auf Bundeslandsebene – gibt es im Bereich Förderungen und Finanzierung leider keine Pauschallösung.

Eine Übersicht sowie weiterführende Links zu Förderungen in Österreich und in den einzelnen Bundesländern erhalten Sie hier.

Lehrgangsleitung:

Prof.(FH) Mag.a Dr.in Bettina Schauer-Frank

In Kooperation mit
Physiozentrum

Physiozentrum für Weiterbildung GmbH
Mariannengasse 14/TOP 1+2
1090 Wien

 


Sie haben Fragen? Ihr Ansprechpartner:

Martin Metz, MA
Geschäftsführung & Bildungsmanagement
Telefon: +43 (0) 1 33 44 241
E-Mail: office(at)physio-zentrum.at